Berliner Eiche mit Hans-Leeb-Platz

Beim Deutschen Turnfest 1987 in Berlin erhielt jeder teilnehmende Verein eine kleine Eiche als Erinnerung an dieses große Fest. Das Bäumchen war damals ca. 25 cm groß. Der ÖTB Neumarkter Turnverein pflanzte diese Eiche auf die Rasenfläche vor dem Turnerheim, seitdem wird sie gehegt und gepflegt. Nach zehn Jahren wurde eine Granittafel mit einer treffenden Beschreibung angefertigt und aufgestellt. Die Eiche erinnert an dieses Deutsche Turnfest in der damals noch geteilten Stadt Berlin.

Nach dem viel zu frühen Ableben von Obmann-Stv. Johann Leeb im Jahr 2018 beschloss der Turnrat, um den inzwischen recht stattlichen Eichenbaum ein „Rundumbank“ anfertigen zu lassen. Ein eigenes Platzerl sollte an unseren einmaligen Freund und Obmann-Stv. erinnern. Am 1. Juli 2019, im Beisein der befreundeten Spielleute vom SZ Kieler Sprotten, SZ Neumarkt, Bgm. Ollinger und der Familie Leeb, wurde unser „Hans-Leeb-Platz“ eröffnet und eingeweiht. Die Bank fertigte Tbr. Gerhard Schien aus Akatienholz, er und sein Bruder Günter übernahmen die Gestaltung des Platzes. Auch eine Granittafel, wie die der Berliner Eiche, wurde angebracht.