Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Spielmannszug Wunschkonzert 1992

13. Juni 1992

Einer der wichtigsten Auftritte in den letzten Jahren stand auf dem Programm. Wir wollten nach der Uminstrumentierung, die wir im Jahre 1989 begonnen haben, wieder unser Können im Rahmen eines Konzertes unter Beweis stellen. Da wir durch die anderen Musikkapellen, die in unserem Turnerheim ihre Konzerte ausüben, inspiriert wurden, entschlossen uns auch wir, dieses Konzert als Wunschkonzert durchzuführen. Natürlich wollten wir aber nicht ein normales Wunschkonzert mit Humorist udgl. machen, sondern, für das sind wir auch bekannt, etwas anderes. Nach wochenlangen Überlegungen konnten wir doch ein Programm bieten, das bei vielen Neugier weckte. Allein schon der Moderator, Walter Witzany, war eine Sensation wert. Der zur Zeit bekannteste und auch beliebteste Radiosprecher von Radio OÖ in unserem Turnerheim. Das musste natürlich werblich ausgeschlachtet werden. So gab es schon drei Monate zuvor Flugblätter und auch die Mundpropaganda war hervorragend. Nachdem Fredi das Musikprogramm fixiert hatte, galt es, dieses mit Effekten auszuschmücken. Lichteffekte, Bühnen- und Saalgestaltung, Diauntermalung, „Mexikanische“ Kinder. Dies alles diente dazu, dass unser Konzert etwas anderes war. Und es war auch anders. Die letzten zwei Wochen vor dem Konzert gab es jeden Tag einen Arbeitseinsatz für die Gestaltung der Bühne und des Saales. In der letzten Woche waren noch dazu drei Gesamtproben angesagt. Auch unser Wampi konnte trotz Baustress zusammen mit Franz die Zeit zum Wünscheverkauf aufbringen. Und es hatte sich gelohnt. Wir trafen uns um 19.00 Uhr und bereiteten uns im Probelokal mit Einstimmen und Umziehen vor. Erfreulich auch die Tatsache, dass nur ein Spielmann, nämlich Sattler Silvia, die tags zuvor an der Zehe operiert wurde, fehlte, sodass die stattliche Zahl von 42 Spielleuten zusammenkam. Auch weiße Mascherl wurden extra angeschafft und die Uniform machte so einen tollen Eindruck. Um 19.00 Uhr kamen auch schon die Gäste und um 19.30 Uhr war der Saal gesteckt voll, es war auch kein einziger Sessel im ganzen Turnerheim mehr frei. An die 460 Personen zwängten sich in unseren Saal und das gab natürlich schon einen großen Auftrieb. Gegen 19.30 Uhr erschien auch Walter Witzany, um noch einige Abklärungen vorzunehmen, ehe er bei unserem Obmann MR Dr. Lehner, Platz nahm. Mit fünf Minuten Verspätung, also fast pünktlich um 20.05 Uhr, marschierten wir dann auf die Bühne, begleitet vom im größer werdenden Scheinwerferkegel, den Ernst Helfried für uns bediente. Fred begann dann mit dem Publikum die Aufwärmrunde, nämlich „Warm Up“, das gar nicht schlecht ankam. Anschließend begann auch schon das Programm und wir konnten nicht mehr zurück. Nachdem Franz die Gäste und unseren Ehrengast begrüßte, konnten wir endlich mit dem Spiel beginnen. Zwischen den einzelnen Stücken sprach Walter Witzany immer einige Sätze, die auch zum Nachdenken anregten. Die Pause war sehr kurz und so war auch das Konzert mit den zwei Zugaben bereits um 21.55 Uhr zu Ende.

Die Zuschauer waren sicher nicht enttäuscht über diesen Zeitpunkt, konnte man doch nun in Ruhe noch etwas plaudern. Zu Plaudern gab es auch viel, trafen sich doch viele ehemalige Spielleute und viele Abordnungen von Spielmannszügen bei diesem Konzert. Dass es da natürlich viel zu erzählen gibt, lag auf der Hand. Die Bevölkerung war ebenfalls nicht sehr gestresst an diesem Abend, so blieben einige noch lange im Saal sitzen. Die meisten begaben sich aber in das Gastzimmer und so ging es dort sofort in lustiger Runde weiter. Wie gerne die Besucher an diesem Abend auch konsumierten, zeigte die Tatsache, dass das Eis, das Schlagobers und auch vier Kisten Mineralwasser nachgeholt werden mussten. Die ehemaligen Spielleute, unter der Gitarrenführung von Hatzmann Klaus, hielten es an diesem Abend am Stammtisch besonders lange aus, so gingen die letzten erst in den Morgenstunden nach Hause. Auch der Oberbank-Fan-Club war sehr lange vertreten und so hatte unser Schlussdienst bis am Morgen die Hände voll zu tun. Gut war nur, dass wir erst für 13.00 Uhr das zusammenräumen fixiert haben und dort waren auch die Leute zahlreich vertreten, sodass wir um 17.00 Uhr alle Spuren wieder beseitigt hatten. Alles in allem, war es ein wunderbarer Abend und wir haben unseren Stellenwert wieder einmal bewiesen.

Programm:

  1. Musik ist Trumpf – 100 ÖS
  2. Fliegermarsch – 80 ÖS
  3. Air for Winds – 100 ÖS
  4. Holidays in Mexico – 140 ÖS
  5. Barcelona ’92 – 120 ÖS
  6. Deutschmeister Regimentsmarsch – 100 ÖS
  7. Zirkus Fantasie – 160 ÖS
  8. My Way – 120 ÖS
  9. Dancing Steps – 130 ÖS

Gesamtes Programm: 500 ÖS

 

Details

Datum:
13. Juni 1992
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

ÖTB Neumarkter Turnverein 1904
E-Mail:
office@neumarkter-turnverein.at
Website:
www.neumarkter-turnverein.at

Veranstaltungsort

Turnerheim Neumarkt
Dr.-Josef-Lehner-Platz 1
Neumarkt, 4720 Österreich
Website:
https://www.neumarkter-turnverein.at/