Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Deutsches Turnfest in Leipzig

18. Mai 2002 - 24. Mai 2002

SZ erfolgreich beim Deutschen Turnfest in Leipzig
Ein Höhepunkt für unseren Spielmannszug ist zweifelsohne ein Deutsches Turnfest, welches heuer vom 18. – 25. Mai in Leipzig stattfand. Der Spielmannszug Neumarkt nahm als einziger und größter SZ Österreichs mit 42 Spielleuten die ganze Woche daran teil und vertrat sozusagen den ÖTB musikalisch. Beim Wertungsspiel unter hunderten Spielmannszügen konnte der hervorragende Rang “Sehr Gut“ und damit der 2. Platz unter den strengen Blicken der ehemaligen Spielleute Müller Ingo und Zlunka Karl erspielt werden. Neben Einsätzen des Spielmannszuges beim Festzug, und diversen Einzelauftritten waren auch noch zwei Volleyballmannschaften im Turniergeschehen unter 450 Mannschaften eingebaut. Auch diese waren sehr erfolgreich konnten zum Teil bis ins Halbfinale spielen. Der ÖTB Neumarkter Turnverein mit seinem Spielmannszug ist stolz, als Werbeträger für den ÖTB und für die Gemeinden Neumarkt und Kallham aufgetreten zu sein und wird diese Woche beim Deutschen Turnfest in Leipzig so schnell nicht vergessen.

Unser Programm für diese Woche:
1. Spielmannszug
Beim Wertungsspiel im weltberühmten Gewandhaus erreichten wir als einziger teilnehmender österreichischer Spielmannszug ein hervorragendes “Sehr gut“ und damit den 2. Rang in unserer Klasse. Dies alles unter den strengen Blicken der ehemaligen Spielleute Müller Ingo und Zlunka Karl, die uns diese Woche begleiteten. Beim Festzug marschierten wir x Kilometer durch Leipzig. Bei diversen Konzerten konnten wir die Leipziger Bevölkerung und andere Turnfestteilnehmer begeistern.
Ein kleines Konzert gaben wir unserem Schulwart Bernhard, der uns diese Woche teilweise verpflegte, weil sich niemand mit der Essenstraße, wo für alle Spielmannszüge gekocht wurde, anfreunden konnte. So aßen wir täglich Koteletts und Würstel in allen Variationen. Da diese Kost etwas einseitig war, wurde auch der Schochtlwirt (= McDonalds) fleißig besucht.
2. Sport
Nachdem wir zu einem “Turnfest“ fuhren, sollte natürlich auch der sportliche Teil der Konzert-eise nicht zu kurz kommen (siehe auch unter “Spielmannszug“).
Wir entschieden uns für Volleyball und stellten zwei Mannschaften zusammen z. zwar:
Jugend Mixed mit den Spielern Bruckbauer Christoph, Ecker Karin, Schöberl Doris, Weigand Christoph, Gruber Rainer und Gruber Rita,
Männer über 40 mit Gföllner Johann, Gföllner Helmut, Eybl Karl, Schöberl Christian, Eisterer Franz und Knoll Alfred.
Bei wechselhaftem Wetter, Sonne und Regen wechselten sich ab, stürzten sich unsere Spieler voll motiviert und von den Fans angefeuert ins Turniergeschehen. Viele spannende Spiele waren zu sehen und unsere Männer erkämpften sich unter 20 Mannschaften den ausgezeichneten 7. Platz.
Die Jugend war noch erfolgreicher und zwar spielten sie sich in die Endrunde. Wegen des Regens wurde dann das Endspiel abgesagt und auf nächsten Tag verschoben. Da wir aber schon die Heimreise antraten gaben sie w.o. und so erreichten sie den ausgezeichneten 2. Platz.
Weiters betätigten sich unsere Hobby-Läufer Moser Alexander, Ollinger Andreas und Reizl Manuela sportlich und nahmen am Orientierungslauf als Mannschaft und Einzeldisziplin teil, welcher als “Mitmachangebot“ beim Deutschen Turnfest angeboten wurde.
3. Kultur
Leipzig und generell Mitteldeutschland bietet eine Vielzahl von kulturellen Sehenswürdigkeiten. Zuerst besichtigten wir das riesige, äußerst beeindruckende Völkerschlachtdenkmal, welches an den Sieg gegen Napoleon erinnert. Einen Tagesausflug machten wir nach Dresden, das wohl jeden durch die tragischen Hochwasserbildern von August in Erinnerung ist. Besonders beeindruckend ist die wunderschöne Altstadt (Zwinger, Semperoper,…) und die Frauenkirche, welche jetzt, nach mehr als 50 Jahren, wieder aufgebaut wird.
Einen anderen Tag fuhren wir nach Weimar, der Dichterstadt wo J. W. Goethe und F. Schiller gewirkt haben. Mittags freuten wir uns auf ein “echtes“ Wiener Schnitzel – leider mit komischer brauner Tunke. Am Nachmittag besuchten wir das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald.
Leipzig selbst bietet auch noch viele Sehenswürdigkeiten, wie den Auerbachskeller oder die Moritzbastei, die wir an manchen Abenden besichtigten.
Ein Dank an dieser Stelle auch an Fam. Hochwagner – Taxi-Unternehmen in Neumarkt-Kallham – die es ermöglicht haben, dass einige Spielleute mit einem Kleinbus nach Leipzig gefahren sind. Es mußten nämlich einige Spielleute leider am Dienstag aus beruflichen Gründen nach Hause fahren. Danke nochmals für die kostenlose Zuverfügungstellung des Kleinbusses.
Alles in allem war das Deutsche Turnfest in Leipzig ein tolles Erlebnis, das wir wohl nicht so schnell vergessen werden. Wir freuen uns auf Berlin 2005!

Details

Beginn:
18. Mai 2002
Ende:
24. Mai 2002
Kategorien:
Spielmannszug, Turnfest

Veranstalter

Deutscher Turnerbund (DTB)

Veranstaltungsort

Leipzig
Leipzig, 04109 Deutschland