Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

45. Jahnwanderung nach Ulrichsberg

14. August 2008 - 17. August 2008

44 Jahnwanderer aus Neumarkt-Kallham und Gäste machten sich auf den Weg Richtung Zielpunkt, der lag ca. 60 Kilometer entfernt – in Ulrichsberg im schönen Mühlviertel in einer herrlichen Wandergegend nahe dem Dreiländereck mit Bayern und Tschechien. Dieses Gebiet ist vom übrigen Bundesland ziemlich weit entfernt, sodass nur wenige Vereine unter 70 Wanderkilometern blieben, Bad Goisern hatte sogar 142 km zu überwinden. Das hügelige Gelände mit den tiefen Tälern forderte die Kondition und das Wetter zeigte sich besonders launisch: erst Hitze über 30 Grad, dann zwei Tage Regenstürme bei 10 Grad, schließlich Sonnenschein zum Ausklang.

Die Jugend ging am Mittwoch los, die Kinder und Erwachsenen am Donnerstag. Der traditionelle Zieltag 15. August wurde heuer verlassen, da er auf einen Freitag fiel und so Urlaubstage gespart werden konnten. Da es im oberen Mühlviertel leider keinen ÖTB-Verein gibt, sprang der in 40 km Entfernung gelegene ÖTB TV Münzkirchen, genau wie vor 13 Jahren, bei der Vorbereitung ein. Aufgrund der Entfernung wäre es heuer wieder einmal möglich gewesen, um den Sieg mitzumischen, aber der Turnverein Haag hatte sich vorgenommen in seinem Jubiläumsjahr diese Jahnwanderung zu gewinnen und es gelang ihm mit 62 Wanderern die Jahnwanderfahne zum ersten Mal zu gewinnen. Auch wir hatten in drei Tagen viele Höhenmeter zu überwinden und zwei Tage kamen wir völlig durchnässt an den Zielorten an. Trotzdem ließen wir uns die Laune nicht verderben und es wurde wieder eine lustige, wenn auch anstrengende Jahnwanderung. Gott sei Dank schien am Wettkampftag wieder die Sonne und so konnten wir wieder einige Siege erringen. Dank der großen Anzahl von 44 wandernden Turngeschwistern konnten wir aber den hervorragenden 5. Rang erreichen.

Die Route führte uns am ersten Tag über Asing, wo wir in der Jausenstation zum Mittagessen einkehrten. Unser erstes Etappenziel war Neukirchen am Walde, wo wir ohne Probleme die Turnhalle zum Übernachten zur Verfügung gestellt bekamen. Am zweiten Wandertag gings zur Donau hinunter, die wir in Wesenufer überquerten. Dann kam der Donautalanstieg und ziemlich erschöpft erreichten wir Pfarrkirchen zum Mittagessen. Im strömenden Regen ging es anschließend weiter nach Mollmannsreith, wo wir wieder, so wie vor 13 Jahren in der Schule einquartiert wurden. Da unser Küchenchef Otto aus diesem kleinen Ort kam, organisierte sein Bruder im Feuerwehrzeughaus wieder eine perfekte Grillerei und wir hatten einen wunderschönen und gemütlichen Abend, sowohl die Jugendgruppe als auch der Haupttrupp. Am letzten Tag ging es dann direkt nach Ulrichsberg und wenige Minuten vor dem Ziel schien für den Haupttrupp die Sonne wieder. Unsere Jugend schlug schon tags zuvor ihr Quartier in der Scheune des gastgebenden Bauern „Kagerer“ auf, da es am Zeltplatz einfach zu naß war, der Rest war in der Turnhalle in Ulrichsberg untergebracht. Ungeachtet des Wetters entwickelte sich bald typische Lagerromantik, beim Feuer oder in der Scheune; Lieder und Lachen zeugten von guter Stimmung. Am Abend des 16. August wurde des 230. Geburtstages des Turnvaters und Namensgebers der Wanderung gedacht, indem Ehrenbundesobmann Atzmanninger vor allem Jugendlichen das Thema nahe brachte.

Für unsere Zehnkämpfer Jürgen Ruttinger und Kevin Ziegler begann der Wettkampf bereits am Samstag und sie schlugen sich sehr gut und wurden ausgezeichneter 4. und 12. Am Schlusstag der Jahnwanderung, am Sonntag den 17. August, hieß es früh aufstehen für die Dreikämpfer. Auch an diesem Tag war schönes Wetter und so war die Stimmung sehr gut. Die jüngsten Teilnehmer waren drei Jahre alt, die ältesten nahe 80. Dank der hervorragenden Arbeit der Berechnung – wieder gestellt vom TV Andorf – konnte die Schlussfeier mit Hauptmeldung und Siegerehrung in Anwesenheit des Bürgermeisters, des Bundesobmanns und zahlreicher Gäste bald beginnen.
Das schöne Wetter schlug sich auch auf die Leistungen nieder und so erreichten wir wieder einige erste Siege: Valentine Daurer, Mag. Andreas Ollinger, DI Werner Daurer sowie Geländeläufer Küchenchef Otto Baumgartner. Unsere Jahnwanderverantwortliche Anneliese Reizl hatte die Wanderroute wieder perfekt zusammengestellt. Ihr, ihren Helfern, dem Gepäckverantwortlichen MR Dr. Sepp Lehner sowie den Besitzern der Gepäck-Transporter Helfried Ernst, Firma Aigner und Siedlerverein Kallham, gebührt unser großer Dank. Wir freuen uns auch schon wieder auf das nächste Jahr und hoffen auf mehr Wanderer auf dem Weg in die Nähe von Schwanenstadt ins schöne Hausruckviertel.

Unsere Einzelsiege: Valenine Daurer, Andreas Ollinger, Werner Daurer, Otto Baumgartner

Wegstrecke: Neumarkt – Neukirchen – Mollmannsreith – Ulrichsberg

Neumarkt: 44 Wanderer, 60 Wanderkilometer, 2 10-Kämpfer, 20 3-Kämpfer, 1 Geländeläufer, 5. Rang
Gesamt: 28 Vereine, 563 Wanderer, 46.772 km, 40 10-Kämpfer, 20 8-Kämpferinnen, 20 Nostalgie-10-Kämpfer, 236 3-Kämpfer, 51 Geländeläufer
Sieger Vereinswertung: ÖTB TV Linz

Details

Beginn:
14. August 2008
Ende:
17. August 2008
Kategorien:
Jahnwanderung, Verein, Wandern, Wettkampf

Veranstalter

ÖTB Oberösterreich

Veranstaltungsort

Ulrichsberg
Ulrichsberg, 4161 Österreich